Besondere Veranstaltungen im Laufe des Schuljahres

In jedem Schuljahr finden zwei Schulgottesdienste statt. 

Ein Schulgottesdienst wird als Einschulungsgottesdienst am zweiten Schultag des neuen Schuljahres gefeiert. Eingeladen sind die Schulanfänger, ihre Eltern, Verwandten und andere Interessierte. Um 9.00 Uhr beginnenden Gottesdienst nehmen auch alle Kinder der Klassen 2, 3 und 4 teil. Gestaltet wird dieser Gottesdienst vom örtlichen Pfarrer in enger Zusammenarbeit mit den Erzieherinnen der ev. Kindertagesstätte, der Leiterin der Chor-AG und den Lehrern der Grundschule.In der Regel wird ein bestimmtes Thema in den Mittelpunkt gestellt und in verschiedenen Aktionen dargeboten, an denen vor allen Dingen die Kinder der Chor-AG sowie die Schüler der vierten Klasse beteiligt sind.

Ein zweiter Gottesdienst findet am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien um 10.00 Uhr statt. Er ist als Adventsgottesdienst für Schüler, Eltern und Interessierte geplant. Zur Gestaltung dieses Gottesdienstes tragen die Kinder der Chor-AG wesentlich bei. Sie führen ein weihnachtliches Singspiel auf, das im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht. Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas wird von Kindern der vierten Klassen vorgetragen. Zum Abschluss des Gottesdienstes verlassen die Kinder der Klasse eins während des Gesanges des Liedes „Tragt in die Welt nun ein Licht“ mit einer brennenden Kerze in der Hand als erste die Kirche, die Klassen zwei, drei und vier folgen. 

Einmal im Jahr - wenige Wochen (Tage) vor den Sommerferien - findet auf dem Kleinenbremer Sportplatz ein Schulsportfest statt. Hierbei nimmt seit dem Schuljahr 2013/2014 die ehemalige GS Kleinenbremen und jetzige Teilstandort am Deutschen Sportabzeichen des DOSB teil. Die Schüler können das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold erwerben. Sie erhalten vom Stadtsportbund Porta-Westfalica dementsprechende Urkunden. Kinder, welche die geforderten Leistungen nicht erreichen, bekommen eine Teilnehmerurkunde von der Schule. Grundvoraussetzung für den Erwerb des Sportabzeichens ist die Schwimmfähigkeit. Das bedeutet, dass das Kind mindestens 50m ohne Pause schwimmen kann.

An folgenden Sportwettbewerben auf Kreis- bzw. Stadtebene nimmt die Grundschule Kleinenbremen zurzeit regelmäßig teil:

- Kreismeisterschaft für Grundschulen im Fußball (in der Halle)

- Mannschaftsschwimmwettbewerb der Grundschulen der Stadt Porta Westfalica

- Vielseitigkeitswettkampf für Grundschulen der Stadt Porta Westfalica

Außer diesen sportlichen Wettbewerben nimmt die Grundschule Kleinenbremen am Lesewettbewerb der Stadt Porta Westfalica, an der „Matheolympiade“ und am Malwettbewerb der Volksbanken teil.

Es besteht an der Grundschule Kleinenbremen Konsens darüber, dass ein größeres Schulfest alle 4 Jahre durchgeführt wird, so dass jeder Schüler der Grundschule Kleinenbremen mindestens einmal während seiner Grundschulzeit an einem solchen Fest teilnimmt (Schulkonferenzbeschluss). 

Auch erlebt jeder Schüler in seiner Grundschulzeit einmal ein Zirkusprojekt. In einem Mitmachzirkus trainieren die Kinder in kleinen Gruppen verschiedene artistische Darbietungen. Je nach Interesse, Fähigkeit, Begabung und Mut werden sie vom „Zirkusdirektor“ einer altersgemischten Artistengruppe zugeteilt. Unter fachkundiger Anleitung des „Zirkusdirektors“ und seiner Trainer lernen die Kinder nicht nur tolle Kunststücke, sondern auch Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft. In einer Zirkusvorstellung wird den Eltern und anderen Interessierten ein abwechslungsreiches Programm präsentiert.n(Letztmalig Mai 2014) 

Neben dem Schulfest und dem Zirkusprojekt führt die Grundschule Kleinenbremen alle zwei Jahre eine Projektwoche zu bestimmten Themen durch.

Auch findet - zukünftig alle vier Jahre - ein Brandschutztag mit Vertretern der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr Kleinenbremen-Wülpke und Nammen sowie der hauptamtlichen Wache der Freiwilligen Feuerwehr Porta Westfalica statt. 

An einem Schulmorgen lernen die Schüler nicht nur wichtige Regeln im Umgang mit Feuer, sondern üben auch, einen Notruf abzusetzen und sich im Brandfall richtig zu verhalten. Sie werden auf die Bedeutung der Fußspuren hingewiesen, um im Brandfall den schnellsten und sichersten Weg nach draußen zu finden. Die Evakuierung des Schulgebäudes wird geübt.

Die Einsatzkleidung eines Feuerwehrmannes und die Ausstattung der Fahrzeuge faszinieren die Schüler. Insbesondere sind sie angetan von den Vorführungen und Experimenten mit verschiedenen brennbaren Materialien.

In der Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück findet an unserer Schule zum dritten Mal in Folge das Präventionsprogramm „Mein Körper gehört mir“ statt. Dieses Projekt, das Kinder gegen sexuelle Gewalt stärken soll, richtet sich an alle Schüler der 3. Klasse. 

In drei Unterrichtsstunden pro Klasse spielen die Schauspieler der Werkstatt den Kindern viele kurze Szenen vor, die die Kinder dazu anregen, über ihre Gefühle oder realistische Handlungsmöglichkeiten in bestimmten Situationen zu sprechen. Anschließend werden die besprochenen Inhalte mit Hilfe bereitgestellter Materialien im Unterricht gefestigt. Fortwährend wird den Kindern dabei die zentrale Botschaft des Programms übermittelt: „Wenn du ein Nein-Gefühl hast, gehe zu jemandem und erzähle ihm davon!“ Im Vorfeld wird das gesamte Programm an einem Elternabend den Eltern vorgestellt und mit ihnen besprochen.

Den Klassenlehrern steht es frei, nach eigenem Ermessen in Absprache mit den Klassenpflegschaftsvorsitzenden Klassenfeste wie z.B. Abschlussfest der Grundschulzeit, Laternenfest, Herbstfest oder andere themenbezogene Feste durchzuführen.

Die GS Kleinenbremen sieht sich als wichtigen Teil der Ortsgemeinschaft, beteiligt sich rege am dörflichen Leben Kleinenbremens und nimmt an folgenden jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen der Dorfgemeinschaft teil:

- Aktion Saubere Landschaft

- Lütgenbremer Klüngel

- Dorfmarkt

- Singen unterm Tannenbaum

Weiter nehmen die dritten und vierten Klassen am ADAC-Fahrradturnier und am Konzert für Kinder der Nordwestdeutschen Philharmonie im Stadttheater Minden teil.

Die zweiten Schuljahre fahren im Herbst zum Kürbishof in Westendorf und schnitzen dort Kürbisse. 

Alle Klassen nehmen im Frühjahr an den Schulkinowochen im

Kinocenter Bückeburg teil und besuchen im Sommer die GoetheFreilichtbühne in Porta Westfalica-Barkhausen.